10 Fragen, an denen Du merkst, dass es Zeit für einen Jobwechsel ist

 

 

 

Die Zeiten, in denen man sein ganzes Leben lang beim gleichen Unternehmen angestellt war – von der Ausbildung bis zur Rente – sind längst vorbei. Gerade als Young Professional ist man immer wieder auf der Suche nach neuen Herausforderungen, interessanten Perspektiven und einer höheren Gehaltsklasse. Diese Ziele zu erreichen, macht häufig einen Jobwechsel notwendig. Doch dieser Schritt kann mit enormem Stress verbunden sein: Du verlässt Deine vertraute Umgebung, Deine lieben Kollegen, die entspannte Routine und kommst in ein neues fremdes Umfeld, indem Du Dich erst einmal beweisen musst. Die Entscheidung zu einem Jobwechsel sollte also gut überlegt sein. Mit folgenden 10 Fragen hilft Dir das FOURMORE-Team eine Entscheidung zu treffen.
badge

1. Fühlst Du Dich nach der Arbeit entspannt und ausgelastet?

Abends kommst Du entspannt nach Hause – müde, aber zufrieden mit Dir selbst. Heute hast Du wirklich etwas erreicht und geschafft, was Du Dir vorgenommen hast. Klar war es stressig, aber hey – es hat sich gelohnt!

Du findest Dich in dieser Beschreibung überhaupt nicht wieder? Ganz im Gegenteil: Du kommst total gestresst nach Hause und kannst nicht abschalten, weil es noch 1000 Sachen zu erledigen gäbe? Oder war Dir schon nach dem Mittagessen langweilig und Du hast einfach nur versucht den Tag mit Facebook und Co. hinter Dich zu bringen? Beides spricht für einen Jobwechsel.

2. Lernst Du noch neue interessante Dinge?

Das letzte Mal, dass Du etwas Neues gelernt hast war im Studium oder in Deiner Ausbildung? Du fühlst Dich wie im Hamsterrad gefangen, Deine Tage sind eintönig und Du sehnst Dich nach neuen Herausforderungen? Wenn Du nichts mehr Neues in Deinem Job lernen kannst, dann probiere einen anderen.

3. Arbeitest Du in dem Beruf/dem Bereich, den Du Dir ursprünglich gewünscht hast?

Hast Du Deinen Traumjob gefunden? Den perfekten Traumjob haben wir uns alle schon mal ausgemalt. Ob als Wirt auf einer Berghütte, Besitzer einer coolen Strandbar oder Inhaber eines Start-ups. Wenn Du aktuell in Deinem Job unzufrieden bist und es eher keine Aussicht auf Besserung gibt, solltest Du überlegen, ob es nicht an der Zeit ist, den großen Sprung zu wagen und Dir Deinen Traumjob zu realisieren. Wenn Du nicht viel zu verlieren hast, ist es das Wagnis doch in jedem Fall wert.

4. Stimmt Deine Work-Life-Balance?

Den Geburtstag Deines besten Freundes hast Du verpasst, weil Du Dich nicht vom Büro losreißen konntest, an Deinen letzten Urlaub kannst Du Dich nur noch vage erinnern und Deine Hobbies hast Du schon lange aufgegeben? Deine Work-Life-Balance stimmt eindeutig nicht! Das Leben besteht aus mehr als nur Arbeit – wenn Du Dein Arbeitspensum nicht senken kannst, solltest Du darüber nachdenken, Dir einen anderen Job zu suchen.

5. Kannst Du von Deinem Job leben?

Am Ende des Monats solltest Du noch genug Geld übrig haben um Dir kleine Freuden zu gönnen oder den einen oder anderen Euro beiseite zu legen. Sobald Du nur noch Nudeln mit Ketchup isst und jede kleine Anschaffung Dich in eine mittelgroße finanzielle Krise stürzt, weißt Du – Du verdienst eindeutig zu wenig. Versuche mit Deinem Chef eine Gehaltserhöhung zu vereinbaren. Ist das nicht möglich, such Dir was Lukrativeres.

6. Magst Du Deine Kollegen?

Deine Kollegen können Seelenverwandte sein, Leidensgenossen, die mit Dir durch dick und dünn gehen und Dir Schokolade schenken, wenn Du sie am dringendsten brauchst. Wenn das Arbeitsklima gut ist, kannst Du zur Höchstform auflaufen. Umgekehrt ist es umso schlimmer, wenn Du Dich an Deinem Arbeitsplatz nicht wohl fühlst, Du keinen Anschluss bei Deinen Kollegen findest oder ausgeschlossen wirst. Wenn Dich ein solches Arbeitsklima schon lange belastet, können auch Deine Kollegen ein guter Grund sein, den Neuanfang zu wagen.

7. Fühlst Du Dich von Deinem Chef respektiert und anerkannt?

Die Wutanfälle Deines Chefs treffen immer Dich? Neue und interessante Projekte gehen immer an die Kollegen? Wenn Du mit Deinem Chef nicht klar kommst, hast Du echt ein Problem. Vielleicht hilft ein ruhiges Gespräch unter vier Augen, vielleicht solltest Du aber auch einfach schauen, ob Du woanders mehr Anerkennung bekommst.

8. Hast Du Karriereperspektiven?

Siehst Du keinerlei Aufstiegsmöglichkeiten in Deinem Unternehmen, solltest Du nicht zu lange dort arbeiten. Langfristig wirst Du frustriert sein und Dir eine Weiterentwicklung – sowohl vom Gehalt als auch von der Position wünschen.

9. Ist Dein Aufgabenbereich abwechslungsreich?

Ist Dein Aufgabengebiet breit gestreut, kann es sein, dass Dir trotz grundlegend wiederkehrender Aufgaben niemals langweilig wird. Anders ist es, wenn Du für nur eine bestimmte Tätigkeit angestellt bist, die keine große Abwechslung bietet. Vielleicht kannst Du ja Dein Aufgabengebiet weiter fassen? Ansonsten bringt den größten Wandel eindeutig der Jobwechsel.

10. Stehst Du hinter der Unternehmenskultur Deiner Firma?

Um langfristig zufrieden und mit Dir im Reinen zu sein, solltest Du Dich mit der Unternehmenskultur Deiner Firma identifizieren können. Du engagierst Dich für den Umweltschutz, doch Deine Firma vertritt die Öllobby? Zeit Dir einen neuen Job zu suchen, den Du mit gutem Gewissen ausüben kannst.
badge
Wie viele dieser Fragen hast Du mit Nein beantwortet? Wenn es mehr als die Hälfte sind, solltest Du einen Jobwechsel ernsthaft in Betracht ziehen. Es kann nie schaden, einen Neuanfang zu wagen!

EINFACHER ABSCHLUSS.

MEHR ZEIT FÜR DICH.

Mit FOURMORE startest Du ganz einfach online in eine gesicherte Zukunft. Und das in nur wenigen Schritten.
  • 1. Daten eingeben
  • 2. Bequem identifizieren
  • 3. Online abschließen